Schon Kinder können helfen

Wie verhalte ich mich in einer Notfallsituation? Was ist bei der Alarmierung eines Rettungswagens zu beachten? Das sind Fragen, die zwölf Schüler der Stadtschule an der Wilhelmskirche beantworten. Und die Grundschüler wissen auch, wie sie gleich vor Ort Erste Hilfe leisten können.

Vier Monate haben die Kinder alles über die Theorie und Praxis erfahren und einen umfangreichen Kursus absolviert. Ein Pilotprojekt, das auf viele positive Resonanzen stößt. Gesponsert wurde die Arbeitsgemeinschaft „Hab’ Mut zur Ersten Hilfe“ vom Inner-Wheel-Club Bad Nauheim-Friedberg (IWC). Die Idee dazu hatten die Mitglieder selbst. Gemeinsam mit der Stadtschule ging man die Umsetzung im vergangenen September an. Kindern der dritten und vierten Klassen wurde der Erste-Hilfe-Kursus als Arbeitsgemeinschaft unterbreitet, zwölf von ihnen meldeten sich an. Die zweite IWC-Vereinsvorsitzende, die Anästhesistin und Notärztin Sabine Ulrich, übernahm den Unterricht.

Wissen über Anatomie

Unterstützung erhielt sie von ihren Kollegen, der Assistenzärztin Dagmar Ortner und der Krankenschwester Ellina Baak. Finanziert wurde der Kursus durch einen Adventsverkauf in der Innenstadt. In ihren Theoriestunden erhielten die Kinder viel Fachwissen über den Kreislauf, die Anatomie und die Wiederbelebung vermittelt. Ebenso wurden Themen wie Verbrennungen, Insektenstiche, Kopfverletzungen und Schmerzen besprochen. Wöchentlich wurde ein anderer Themenschwerpunkt erarbeitet. Organisiert wurde sogar ein Krankenwagen, der den Kindern besonders das Interesse entlockte. Für ihre erfolgreiche Teilnahme wurden die Kinder nun nach Abschluss des Kurses mit Urkunden belohnt. Dazu erhielten alle ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Ich habe Mut zur Ersten Hilfe“. Die Idee des Inner-Wheel-Clubs hat sich mittlerweile herumgesprochen. „Wir haben Anfragen aus dem ganzen Wetteraukreis“, schildert IWC-Präsidentin Gabriele Rückert. So soll das Kursusangebot verschiedenen Schulen zugute kommen.

Vor einem Jahr gegründet

Das Pilotprojekt ist auch für den Verein selbst ein Erfolg. Gegründet hat sich der Inner-Wheel-Club Bad Nauheim-Friedberg vor knapp einem Jahr. Inner Wheel selbst ist die weltweit größte Frauen-Service-Organisation. Die Mitglieder widmen sich der Freundschaftspflege, persönlichem sozialen Dienst und internationaler Verständigung. Der erste deutsche Club wurde 1968 gegründet, heute gibt es 220 Clubs in sieben Distrikten. Das aktuelle Motto lautet „Helfen helfen“.